Mit Energie unterwegs

Die Bewahrung der Schöpfung ist und bleibt eine stetige und facettenreiche aufgabe. Dafür sind handfeste Klimaschutzmaßnahmen, wie beispielsweise eine systematische Energiesparung, wichtig. Ebenso lohnt es sich, auf den Erhalt einer reichen Biodiversität hinzuwirken und die Mobilität von heute und morgen in den blick zu nehmen.

Bereits zum 14. Mal laden wir Sie ein, sich rund um die Themen Umwelt, Klima und Energie auf den Weg zu machen zu einer Kirche mit Zukunft. Engagierte aus Kirchengemeinden erfahren in Fachvorträgen, Themenforen und aus Praxisbeispielen, wie sie für die Bewahrung von Natur und Umwelt aktiv werden und das Kirchenbudget entlasten können. Die Veranstaltung liefert dazu passendes Hintergrundwissen und konkrete Umsetzungshilfen. Im Vordergrund steht dabei der Erfahrungsaustausch über den eigenen Kirchturm und die eigene Konfession hinaus, ob ehrenamtlich oder hauptamtlich.

Bei dieser Fachtagung treffen sich interessierte Akteure aus ganz Nordrhein-Westfalen und darüber hinaus. Als „Neulinge“ im Thema sind Sie ebenso herzlich eingeladen, wie erfahrene Mitstreiter. Vergrößern Sie Ihr Netzwerk und erweitern Sie Ihren Erfahrungsschatz. Der Tagungsort am Altenberger Dom prägt die Veranstaltung und ist eine (An-) Reise wert.

ab 14:30 Anmeldung Empfang mit Stehkaffee


15:00 Begrüßung Gerd Wölwer, Rheinisch-Bergischer Kreis


15:10 "Ökoroutine - Damit wir tun, was wir für richtig halten" | Dr. Michael Kopatz, Wuppertalinstitut


16:05 "Ja, wo kämen wir denn da hin, wenn das alle täten!" Auf dem Weg zur CO2-Einsparung. | Christian Dahm, Energie & Kirche


17:00 Kaffeepause


17:15 parallele Themenforen:

  1.  Das Klimaschutzkonzept für das Erzbistum Köln - Praxistipps Teilbereich Gebäude | Tobias Welz, Erzbistum Köln
  2. Biodiversität - was können wir für die Schöpfung tun? Kurzvorstellung von drei Projekten mit | Dr. Gudrun Kordecki, Institut für Kirche und Gesellschaft, Michael Melchior und Hans Sorger, Dorfgemeinschaft Oberdonthal e. V. und Bernd Junge, Ifas, Projekt ZENAPA

18:45 Abendbuffet

19:45 Musikalische Domführung

21:00 Gemütliches Beisamensein im Haus Altenberg

ab 08:45 Anmeldung der Tagesteilnehmer


09:00 15 Minuten-Blitzlichtrunde Kirche und Klimaschutz aktuell


 09:15 "Vernetzte Technik in Kirchen"-best practice-Beispiel aus der Schweiz | Stefan Birrer, Firma hbTec aus der Schweiz


10:00 "Religion im Klimaquartier" - ganzheitliche und nachhaltige Quartiersentwicklung | Cathrin Campen, Klima.Netzwerkerin EnergieAgentur.NRW


12:30 Mittagspause


13:30 "Markt der Möglichkeiten: Datenlogger, Einsparzähler & Co. zum Ausprobieren"


14:30 Förderbausteine - ein kurzer Überblick


15:00 Energiemonintoring - Auswertung zum Markt der Möglichkeiten mit Praxisbezug | Stefan Birrer, Firma hbTec aus der Schweiz


ca. 16:00 Ausklang der Veranstaltung mit Kaffeepause

Anfahrt mit öffentlichen Verkehrsmitteln

Mit der Anmeldebestätigung erhalten Sie das BistumsTicket, das Sie zur kostenfreien An- und Abreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln berechtigt. Das BistumsTicket ist gültig für das „erweiterte VRS-Netz“ (VRS) und das Gebiet des „Verkehrsverbund Rhein-Ruhr“(VRR) als Fahrausweis (2. Klasse) in Kombination mit der Anmeldebestätigung.

RE 1 NRW-Express: Hamm-Düsseldorf-Köln-Aachen oder
RE 5 Rhein-Express; Emmerich-Düsseldorf-Köln-Koblenz oder
S 6 Essen-Ratingen-Düsseldorf-Langenfeld-Köln-(Horrem) bis Bahnhof Leverkusen-Mitte

Weiter mit der Buslinie 212 der Kraftverkehr Wupper Sieg AG

 

Sie können ebenfalls die S 11 Düsseldorf - Köln - Bergisch Gladbach nutzen und von der S-Bahnstation Bergisch Gladbach mit einem Taxi nach Altenberg fahren (ca. 10 Kilometer) oder mit dem Bus bis Odenthal und von dort aus mit dem Taxi (3 Kilometer).

Anfahrt mit PKW oder Reisebus

Folgen Sie von der A1 (Ausfahrt 97) oder der A3 (Ausfahrt 24) jeweils der Beschilderung nach Odenthal-Altenberg.

Da unser Haus in einer Fußgängerzone liegt, benutzen Sie bitte von Blecher bzw. Odenthal die erste Einfahrt nach Altenberg (Hauptstrasse). Unser Empfang befindet sich im Alten Brauhaus, Eugen-Heinen-Platz1 am Ende des Parkplatzes Altes Brauhaus.

Parken
Der Parkplatz ist bewirtschaftet. Ziehen Sie bitte an der Schranke ein Parkticket. Dieses können Sie als Gast an unserem Empfang im Alten Brauhaus gegen ein kostenfreies Ticket umtauschen. Wir können Ihnen leider keine Garantie auf einen freien Parkplatz gewährleisten!

Zimmer für eine Übernachtung von Freitag auf Samstag können beim Haus Altenberg für 43,50 Euro inkl. Frühstück hinzugebucht werden.

Tel: 02174 419912 oder
per E-Mail buse@haus-altenberg.de

Weitere Übernachtungsmöglichkeiten und Tipps finden Sie unter www.dasgerbische.de

Sollten barrierefreie Zugänge benötigt werde, geben Sie dies bitte bei der Zimmerbuchungt an. Wenn Sie Unterstützung wünswchen, wie zum Beispiel eine induktive Höranlage, Gebärdensprachdolmetscher, Schriftsprachdolmetscher oder eine Begleitperson mitbringen möchten, wen Sie sich bitte an die geschäftsstelle Inklusion.

E-Mail: inklusion@rbk-online.de

Tel: 02202 13-2133

Melden Sie sich bis zum 9.11.2018 mit dem Anmeldeformular auf der Internetseite der EnergieAgentur.NRW an.

Weiter zur Anmeldung...