Märtyrer im 20. Jahrhundert

Märtyrer des Erzbistums Köln im 20. Jahrhundert

Papst Johannes Paul II. hatte das 20. Jahrhundert als das Jahrhundert der Märtyrer bezeichnet. Weltweit hat es im 20. Jahrhundert mehr Märtyrer gegeben als in früheren Jahrhunderten. Bei uns in Deutschland zeugt davon das dunkle Kapitel der nationalsozialistischen Herrschaft mit ihrem ideologischen Absolutheitsanspruch und ihrem menschenverachtenden Partei- und Staatsapparat.

Für das Erzbistum Köln sind in das "Deutsche Martyrologium des 20. Jahrhunderts" mehrheitlich Blutzeugen aus der Zeit des Nationalsozialismus aufgenommen worden. Daher bildet dieser Personenkreis auch den besonderen Fokus der Ausstellung "Märtyrer des Erzbistums Köln im 20. Jahrhundert", die als Wanderausstellung allen interessierten Gemeinden, Schulen und Einrichtungen zum Ausleihen zur Verfügung steht.

Bereits im Dezember 1998 hat das Bildungswerk der Erzdiözese Köln ein Buch über die Märtyrer aus der Zeit des Nationalsozialismus herausgegeben, das in den Gemeinden des Erzbistums und bei vielen Lesern positive Resonanz gefunden hat. Inzwischen liegt bereits die siebte Auflage des Buches vor.

Planungshilfe "Märtyrer"

Zur Planung von Begleitveranstaltungen zur Märtyrerausstellung sowie von weiteren Veranstaltungen rund um das Thema Märtyrer hat das Referat Erwachsenenenbildung und Familienbildung im erzbischöflichen Generalvikariat eine Planungshilfe erarbeitet.

> Planungshilfe Märtyrer des Erzbistums Köln (PDF)