Pastorales Projekt der Kirchengemeinde St. Dionysius

Ein Koffer für die letzte Reise

Als Ergänzung zur Mitmachausstellung „Leben, Tod & Auferstehung – Sterben für Über-Lebens-Künstler?!"im CRUX sei auf folgendes Pastorales Projekt der Kirchengemeinde St. Dionysius hingewiesen:

Ein Koffer für die letzte Reise vom 16.03.-12.04.2019

Ein pastorales Projekt, ein Kunstprojekt zu Sterben und Tod?! Zugegeben, die Idee dahinter fordert uns alle heraus: Nämlich zur Besinnung auf das, was im Spiegel der Endlichkeit wirklich wichtig ist. So wurden 100 Frauen und Männer – ob jung oder alt, prominent oder nicht-prominent – vor einiger Zeit gebeten, ihren persönlichen Koffer zu packen, der sie auf ihrer Reise vom Diesseits zum Jenseits begleiten soll. Das Ergebnis, das in der Ausstellung von Pütz-Roth zu sehen ist, zeigt die Vielfältigkeit dessen, was Menschen bedeutungsvoll oder gar heilig ist. In der Symbolik des schlichten Reisekoffers stoßen wir auf „Lebens-Werte“ – oft spirituell und tief, manchmal aber auch witzig-skurril. Das möchte in uns weiterarbeiten. Daher haben viele Einrichtungen und Initiativen in der Kirchengemeinde St. Dionysius ein gemeinsames und interessantes Programm zum Thema und darüber hinaus gestaltet.

Die Ausstellung ist für Klassen der Jahrgangsstufen 7-13 aller Schulformen (u.a. zu den Unterrichtsthemen „Tod und Auferstehung – Was mir auf der letzten Reise wichtig ist“ und „Was mir heilig/wichtig ist“) und für Jugendgruppen gut geeignet.

Die Kirchengemeinde St. Dionysius bietet hierzu speziell gestaltete Führungen mit Mitmach-Möglichkeiten an.

Ausstellungsort: Kirche St. Bernhard, Hansenstraße 39, 50737 Köln (Longerich)

Informationen und Terminabsprachen:
Pastoralbüro St.Dionysius, Tel..0221/5991859, E-Mail