10. August 2018 Newsdesk/kas

Das kirchliche Jugendwohnheim St. Engelbert bietet den Kindern des Zeltlagers St. Antonius, deren Eltern nicht erreichbar oder zuhause sind, einen Schlafplatz an.

Bei der Ferienfreizeit der „Jugendförderung St. Antonius Leverkusen e.V .“ am Fluss Ardèche ist der Zeltplatz nach Medienberichten überflutet worden. Der Träger der Ferienfreizeit „ Jugendförderung St. Antonius Leverkusen e.V .“ ist kein kirchlicher Verein sondern selbstständig und veranstaltet das traditionelle Ferienlager am Fluss Ardèche nach eigenen Angaben seit 2006 auf einem eigenen Platz.

Die Kinder werden nun nach Angaben des Jugendamtes Leverkusen nach Hause gefahren und gegebenenfalls in St. Engelbert untergebracht. Die Einrichtung Jugendwohnen St. Engelbert ist ein anerkanntes Jugendwohnheim der katholischen Kirche. Es hilft nun in dieser Notlage.