Erzbistum Köln veröffentlicht Broschüre über die 32 Katholischen Freien Schulen

3. August 2017 Newsdesk/Je

Am Ende der Grundschulzeit steht eine schwierige Entscheidung an: Welche weiterführende Schule passt zu meinem Kind? Einen Überblick über die Angebote und verschiedenen Möglichkeiten schulischer Bildung in den 32 Erzbischöflichen Schulen ermöglicht die neue Broschüre „Schuladressen“.

 

Das Erzbistum Köln verfügt über ein leistungsfähiges und sehr differenziertes, schulisches Bildungsangebot. Damit gewährleistet die Kirche ein attraktives und umfassendes Schulangebot und ermöglicht eine individuelle Schwerpunktbildung. „Katholische Schulen befähigen die Schülerinnen und Schüler zu ethischer Reflexion und ermutigen sie zur Entwicklung einer werteorientierten Haltung und zu verantwortlicher Weltgestaltung“, ist der zuständige Abteilungsleiter Stefan Koch überzeugt.

 

Jede Erzbischöfliche Schule hat ein individuelles Schulprofil. Die Broschüre hilft Eltern bei einer ersten Orientierung und der Auswahl einer geeigneten weiterführenden Schule. Das Heft liegt in einer Online- und Printversion vor.

 

Darüber hinaus ermöglichen „Tage der Offenen Tür“ und Informationsabende den Eltern und ihren Kindern das persönliche Kennenlernen der Schulen. Die einzelnen Termine finden Sie unter www.katholische-freie-schulen.de.

 

Katholische Freie Schulen

Das Erzbistum Köln unterhält 32 Schulen, an denen 1820 Lehrerinnen und Lehrer arbeiten und 23.246 Schülerinnen und Schüler lernen. Die Katholischen freien Schulen sind als staatlich genehmigte Schulen in den Abschlüssen den staatlichen Schulen vollkommen gleichwertig. Im Sinne der Frohen Botschaft zeigen sie Perspektiven für die Ausbildung im Beruf, an einer Hochschule oder Universität auf.