Erzbistum Köln | MFM | Sexualpädagogik | Eltern

MFM für Eltern - Informationen und mehr

 

Der zweistündige Vortrag richtet sich an Eltern, deren Kinder am Anfang der Pubertät stehen. Als erste Ansprechpartner ihrer Kinder tun sich Eltern bei Fragen zu Körpergeschehen und Sexualität oft nicht leicht. MFM möchte Sie mit einem Vortragsangebot unterstützen.


Wie Ihre Kinder, so werden auch Sie auf ganz neue, wertschätzende Art und Weise vertraut gemacht mit den faszinierenden Vorgängen im Körper von Mann und Frau. Sie erfahren, was den Mädchen und Jungen vermittelt wird. Vor allem wird der Weg bereitet für das wichtige gemeinsame Gespräch in der Familie.

 

Sich als Frau oder Mann zu bejahen und die körperlichen Veränderungen in der Pubertät in positiver Weise zu erleben, ist eine wichtige Entwicklungsaufgabe. Gerade die Art und Weise, wie junge Menschen auf die körperlichen Veränderungen vorbereitet werden, wirkt sich auf ihre spätere Einstellung zu Gesundheit, Sexualität und Fruchtbarkeit aus.

 

Die Wertschätzung des eigenen Körpers ist die Grundprävention, auf der alles andere aufbaut.
Was bedeutet das für Ihr Kind?
Es wird die biologischen Vorgänge im Körper ganzheitlich verstehen und als das erfahren, was sie von Natur aus sind: grandios, faszinierend – ein Wunder. Ihre Tochter wird stolz darauf sein, eine Frau zu werden. Ihr Sohn wird es cool finden, ein Mann zu werden. Ihr Kind wird Bescheid wissen, es wird unbefangen und selbstbewusst mit diesem für Mädchen und Jungen noch nicht vertrauten Thema umgehen. Es wird den eigenen Körper als wertvoll erkennen und selbstverständlich verantwortungsvoll handeln!

Gemäß unserem Leitgedanken: Nur was ich schätze, kann ich schützen!