Das Haus gut bestellen

Ökonomie zwischen Kommerzialisierung und Gemeinwohl

Unter den Bedingungen unseres Gesundheitswesens, zu denen stetig wachsende Möglichkeiten und ein Wettbewerb um gleichzeitig immer begrenzte Mittel gehören, steht jede Einrichtung vor der Aufgabe,vernünftig und effizient zu wirtschaften.

18. März 2020 9:30 - 16:30

Anmeldeschluss:

12. Februar 2020 13:42

Unter den Bedingungen unseres Gesundheitswesens, zu denen stetig wachsende Möglichkeiten und ein Wettbewerb um gleichzeitig immer begrenzte Mittel gehören, steht jede Einrichtung vor der Aufgabe, vernünftig und effizient zu wirtschaften. Sind aber Gewinnmaximierung, Wachstum und Verdrängung wirklich die einzig mögliche Ausrichtung dieser Effizienz? Wie lässt sich gut wirtschaften, wenn man anderen Wertvorstellungen und Maximen verpflichtet ist – etwa dem Patientenwohl und dem Gemeinwohl, oder auch der Idee der Nachhaltigkeit und der Kooperation? Welche Vorteile hätte dies auch über das Budget der einzelnen Einrichtung hinaus? Über die ökonomischen Spielregeln gestalten wir auch die menschliche Kultur unseres Miteinanders mit. Wie aber wollen wir wirklich zusammenleben und unser Welt-Haus bestellen? Wir wollen nach den Freiräumen innerhalb der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen suchen und mit Akteurinnen und Akteuren aus dem Gesundheitswesen ins Gespräch kommen, die bereits alternative Wege zur Kommerzialisierung und im Sinne einer gemeinwohlorientierten Wirtschaft beschreiten. Ziel des Ethikforums ist, voneinander zu lernen und einander zu neuen lebensfreundlicheren Wirtschaftsformen zu ermutigen.


Für nähere Informationen fordern Sie unseren Flyer an oder schauen unter www.ethik-medizin-pflege.de


Zielgruppe: Geschäftsführungen, Mitarbeitende im Management, Kuratorien, leitende Mitarbeitende, Selbständige im Gesundheitswesen, Pastorale Dienste und hauptberuflich Interessierte im Gesundheitswesen


Termin: Mi 18.03.2020


Uhrzeit: 09:30 – 16:30 Uhr


Ort: Caritas-Akademie Köln-Hohenlind (in Kooperation)


Leitung: Ulrich Fink, Babette Schwellenbach, Beate Welsch, Michael Begerow-Fischer


Referenten: Dr. med. Monika Nothacker, MPH stellvertr. Leiterin AWMF-Institut für Medizinisches Wissensmanagement, Marburg;
                      Prof. Dr. med. Königshausen, Düsseldorf;
                      Prof. Dr. theol. Michael Fischer, Münster; Horst Imdahl


Anmeldung: bis 12.02.2020 bei der Caritas-Akademie


TN -Beitrag: 130,00 EU R inkl. Unterlagen, Verpflegung und Getränken