Notfallseelsorge

Jahrestagung - Notfallseelsorge 2019

Wie mit Medienvertretern kommunizieren?

In den Bistümern Köln und Essen gibt es für die Stadt- und Kreisdekanate je einen Koordinator in der Notfallseelsorge.

Sie sind als Leiter der Notfallsysteme im Besonderen herausgefordert, wie sie die Notfallseelsorge in der Öffentlichkeit darstellen.

Im Rahmen der Jahrestagung wird vor allem die Presse- und Medienarbeit thematisiert, die es anlässlich von aktuellen Einsätzen der Notfallseelsorge zu leisten gilt.

Dieses Thema wollen wir mit zwei Referenten aus verschiedenen Perspektiven beleuchten: Kai Vogelmann als  Landespressesprecher der Malteser NRW bietet eher eine interne Perspektive, während Kai Toss als Autor für den WDR die Perspektive des Medienvertreters vertritt.
Themen werden u.a. sein: Möglichkeiten und Grenzen von Öffentlichkeitsarbeit in der Notfallseelsorge, berechtigte und unberechtigte Interessen der Medienvertreter nach Einsätzen und Wege einer angemessenen Zusammenarbeit.

Darüber hinaus nutzen die Koordinatoren die Jahrestagung zum Austausch und zur Beratung über aktuelle Themen. Dabei ist der bistumsübergreifende Austausch von besonderem Wert.

 
Zielgruppe: Katholische Koordinatoren in der Notfallseelsorge der Bistümer Köln und Essen

Di., 2.4. – Mi., 3.4.2019
10.00 – 16.00 Uhr

Kardinal-Hengsbach-Haus, Essen

Leitung:
Stephan Koch (Bistum Essen), Klaus Bilstein (Erzbistum Köln)

Referent:
Kai Vogelmann (Landespressesprecher Malteser NRW)
Kai Toss (Autor im WDR-Studio Duisburg)

TN-Beitrag: 20,00 Euro

Online-Anmeldung hier klicken