Unsere Veranstaltungen

Unsere Veranstaltungen

Die Welt des hohen Alterns

Potentiale sehen – Hilfsbedürftige unterstützen – Sterbende begleiten

19.–20. März 2019

Menschen, die älter als 80 Jahre alt sind, gelten als Hochaltrige. Sie sind die am stärksten wachsende Altersgruppe in unserer Gesellschaft. Dabei wird Hochaltrigkeit oft gleichgesetzt mit Hilfsbedürftigkeit. Doch die Lebenssituationen und Bedürfnisse hochaltriger Menschen sind sehr vielfältig. Deshalb möchten wir Sie auf eine Spurensuche einladen, die vielfältigen Lebenssituationen hochaltriger Menschen zu erkunden und Ideen zu entwickeln, wie Kirchengemeinden diesen unterschiedlichen Bedürfnissen gerecht werden können.

Elemente und Inhalte:

  • vielfältige Lebenssituationen hochaltriger Menschen entdecken – Ergebnisse verschiedener Studien
  • Hochaltrige in unseren Kirchengemeinden
  • die Schätze des hohen Alters entdecken und nutzen
  • Hilfsbedürftige und ihre Angehörigen unterstützen
  • Sterbenden und Trauernden eine Heimat geben
  • Ideenbörse – Was können wir vor Ort konkret tun?
  • Innovative Beispiele und erste Schritte für die Praxis

Referentin: Susanne Konzet, ProjektWerkstatt Seniorenbildung

Termin: 19. März 10 Uhr bis 20. März 16 Uhr

Kosten: 65 Euro für Ehrenamtliche, 185 Euro für Hauptamtliche

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier...

 

Ein kleines Lied jeden Tag

Geistige Aktivierung rund um die Musik

5.–6. Juni 2019

Musik ist ein wunderbares Mittel, Menschen mit und ohne Demenz zu erreichen und Brücken in die Vergangenheit zu schlagen. Über die „Musikbiografie“ jedes einzelnen und den dazu passenden geistigen Aktivierungen ergeben sich kleine Glücksmomente für den Alltag. In diesen beiden Tagen erhalten Sie praxisgerechte Anregungen und Übungen, wie Sie diese Methode in Ihrem Alltag umsetzen können, und das ganz ohne Noten und Instrumentenkenntnisse.

Elemente und Inhalte:

  • Übungen aus dem ganzheitlichen Gedächtnistraining rund um die Musik
  • Sofort umsetzbare praktische Übungen für demenziell veränderte Menschen
  • Durchführung musikalischer Angebote ohne eigene musikalischen Vorkenntnisse
  • Bewegungs-, Koordinations- und Entspannungsübungen
  • Aktivierungseinheiten aus dem Alltag für die Sinne
  • Handout mit Seminarinhalten

Referentin: Judith Schmitz, Gedächtnistrainerin, Musikpädagogin

Termin: 5. Juni 10 Uhr bis 6. Juni 16 Uhr

Kosten: 65 Euro für Ehrenamtliche, 185 Euro für Hauptamtliche

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier...

 

Im Leben verwurzelt wachsen der Seele Flügel

Sinnsuche und Spiritualität im Alter

15.–16. August 2019

Wir bleiben spirituell Suchende ein Leben lang. Und so hört die Suche nach Lebenssinn und Glauben auch im Alter nicht auf. Die Fragen werden vielleicht anderes gestellt und die religiösen Ausdrucksformen haben sich über die Jahre hinweg möglicherweise verändert. Das Seminar lädt dazu ein, der Suche einen Ort zu schenken und in Tagen des Zu-sich-kommens die eigenen Wurzeln und Kraftquellen in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stellen. So kann Gott in allen Dingen (neu) entdeckt werden. Gleichzeitig gibt es die Möglichkeit, das Erfahrene zu reflektieren um zu überlegen, was sich hiervon in der eigenen Arbeit mit älteren Menschen umsetzten lässt.

Elemente und Inhalte:

  • Spirituelle Impulse, Gespräch, kreative Methoden,
  • Achtsamkeitsübungen,
  • Einzel- und Kleingruppenarbeit

Referentin: Petra Brenig-Klein, Erwachsenenbildnerin, geistliche Begleiterin

Termin: 15. August 10 Uhr bis 16. August 16 Uhr

Kosten: 65 Euro für Ehrenamtliche, 185 Euro für Hauptamtliche

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie hier...

 

Altern Quergedacht

Forum kirchliche Seniorenarbeit vernetzt

Veranstaltung in Planung

Aktions-und Workshoptag am Weltseniorentag

Termin: 1. Oktober 2019

 

Gottes Spuren im Alltag entdecken

Auf Anfrage organisieren wir für Sie und Ihre Gruppe „Spirituelle Tage für Menschen 55 Plus“:

In diesen drei Tagen finden Sie Zeit und Raum, die Gegenwart Gottes im alltäglichen Leben für sich neu zu entdecken. Wir orientieren uns bei dieser Spurensuche an biblischen Texten, die Lebensthemen beim Älterwerden ansprechen. So können Sie das eigene Leben in einem anderen Licht betrachten und neue Erfahrungen gewinnen.

Jede(r) sollte die Bereitschaft mitbringen, sich auf Übungen & Impulse einzulassen und offen sein, für den Austausch der Erfahrungen.

Elemente:

  • Bibelarbeit
  • Gebet
  • Stille
  • Meditation

Termin nach Vereinbarung

Moderation: Marga Dengs und Lucia Kirschbaum

Kosten je nach Tagungshaus und Bezuschussung unsererseits: 120 bis 150 Euro pro Person incl. Übernachtung und Beköstigung


Spurensuche - geistliche Wege ermöglichen und begleiten

Die Erzdiözese Freiburg lädt ältere Menschen ein, „Gottes Spuren im Alltag“ zu entdecken. Auf einem 4-wöchigen Übungsweg mit einer täglichen Besinnung am Morgen und einem Tagesrückblick, bei dem Erfreuliches und Beschwerliches in Gottes Hände gelegt wird, können ältere Menschen in eine tiefere Beziehung zu Gott hineinwachsen und neu Freude am Leben und Glauben finden.

Weitere Informationen zum Projekt finden Sie hier..